Jugendförderung, Berlin Neukölln

Tanzen ohne Grenzen
(Jugendzentrum Grenzallee 2005)

...@ctivity 4U

@ctivity 4u ist eine freiwillige Jugendinitiative, die von ehrenamtlichen Jugendlichen und der Jugendförderung Neukölln in Kooperation mit dem gemeinwesenorientierten Verein Netzwerk Zukunft e.V. initiert wurde. Die Kofinanzierung des Projektes wurde vom Verein „Netzwerk-Zukunft e.V.“ bei der Aktion Mensch beantragt und Anfang 2005 bewilligt.

Ziele:

  • Förderung der ehrenamtlichen Engagements sowie der Selbstorganisation von Jugendlichen
  • Förderung gemeinsamer Aktivitäten von Jugendlichen unterschiedlicher Herkunft und Bildung in der Nachbarschaft „Köllnische Heide“
  • Erweiterung der Öffnungszeiten eines Jugendtreffpunkts um 10 Stunden pro Woche
  • Förderung des Übergang Schule / Beruf durch unternehmerische und gruppendynamische Teamerfahrungen im weitgehende selbstorganisierten „Jugendunternehmen“
  • Entwicklung von qualifizierten Einsatzstellen für das „Freiwillige soziale Jahr“
  • Musik und Sportförderung, Hausaufgabenhilfe, Gesundheitserziehung

Hintergrund

Im Jugendclub Grenzallee gibt es seit 2004 eine lose multiethnische Gruppe von mehreren Jugendlichen, die angefangen haben, sich ehrenamtlich einzubringen und die Lust haben, dieses Engagement auszubauen.
Dies geschah bisher durch sporadische Angebote von Tanzgruppen, einer Kochgruppe und HipHop-Workshops für andere Jugendliche, durch den stundenweise eigenständigen Betrieb eines Jugendcafés und Discoveranstaltungen sowie die Mitarbeit im Internet- und Mediencafés.
Diese Initiative soll professionell unterstützt werden und die Jugendlichen sollen ermutigt werden, systematisch fortzuführen, was sie begonnen haben. Dazu haben sie verschiedenen Ideen eingebracht, die Sachmittel und Honorarmittel, (eher Aufwandsentschädigungen) und eine Teamentwicklung benötigen. Sie wollen für andere Jugendliche und Nachbarn im Kiez einen Aktiv-Treffpunkt mit Multimediacafé einrichten. Sie wollen überwiegend ehrenamtlich für andere Jugendliche regelmäßig Hip-Hop-, Sport und Tanzworkshops sowie Internetworkshops anbieten und ein Jugendcafé mit Filmvorführungen und eine Jugenddisco betreiben.

Ergebnisse

Ein erstes @ctivity 4U - Teilprojekt ist mit dem Musikvideo "Tanzen ohne Grenzen" abgeschlossen. Es wurden die unterschiedlichen ehrenamtlichen Tanz-, Sport-, Musik- und Theateraktivitäten in diesem Projekt verknüpft. Die Jugendlichen türkischer, polnischer, afrikanischer und arabischer Herkunft haben ihre Fähigkeiten gemeinsam eingebracht und mit musikalischer, technischer und künstlerischer Beratung entstand ein gemeinsames Musikvideo über typische ethnische Konflikte und Alltagsprobleme im Sozialraum sowie dazu passende Lösungsmöglichkeiten. Zum Abschluss des Projekts werden die Jugendlichen im November 2005 einen Berlinweiten Videoclipwettbewerb mit Disco ausrichten.

Es folgt als Ergänzungsprojekt die Jugendinitiative „Girlsp@rk“ ab Anfang 2006. Hier geht es um die Entwicklung einer, insbesondere für Mädchen und ihre Mütter, attraktiven Einrichtung.

zum Seitenanfang | zurück


© Copyright Inhalt:
Jugendförderung Berlin Neukölln, 2004-2005