DIE KIEZHELDENSHOW 2019

  • Kiezheldenshow-2019

Auftaktveranstaltung in der Stadtvilla Global am 23. März 2019 von 12 Uhr bis 15 Uhr, Otto-Wels-Ring 37, 12351 Berlin Einladung | Infocomic zum Projektantrag | Plakat

DIE KIEZHELDENSHOW läutet den Auftakt des Jugend-Demokratiefonds in Neukölln ein. Hier werden abgeschlossene Projekte des vergangenen Jahres vorgestellt und geehrt. Neben einem kleinen Programm gibt es die Möglichkeit sich auszutauschen, Inspiration für neue Projekte und Beratung für die Antragstellung zu erhalten. Die Jugendjury Neukölln moderiert die Veranstaltung.
!!! Neu: Es können jetzt schon Anträge gestellt werden!!! Antragsformular

Beim Jugend-Demokratiefonds 2019 haben Kinder und Jugendliche erneut die Möglichkeit ihre Projekte einzureichen, die von ihnen nach demokratischen Prinzipien selbst initiiert, geplant und durchgeführt werden.

Wichtige Termine für die Antragstellung:
Projektantragsphase und Prüfung der Anträge vom 23. März - 26. April 2019
Große Jugendjury Vergabesitzung am 11. Mai 2019 von 12 Uhr bis 15 Uhr in der Stadtvilla Global

Achtung:
Es gibt noch Restmittel in Höhe von 385,-€ !!! Bitte Projektantrag oder einen Antrag zur Förderung eines laufenden Projektes zur Aufstockung stellen


Anmeldung zur "DIE KIEZHELDENSHOW 2018"

 

Anmeldung zur "DIE KIEZHELDENSHOW 2018"
des Jugend-Demokratiefonds 2018 Berlin Neukölln
am Samstag, den 10.03.2018, 12:00-15:00 Uhr
Stadtvilla Global, Otto-Wels-Ring 37, 12351 Berlin

Einladung | Infocomic zum Projektantrag


Fachtag PARTIZIPATION! - Anmeldung

Online-Anmeldung
Fachtag
PARTIZIPATION!
in der Offenen Neuköllner Kinder- und Jugendarbeit
– motivieren, begleiten, partizipieren -

Am Freitag, 16. Juni 2017, von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr,
im Nachbarschaftszentrum Wutzkyallee,
Wutzkyallee 88, 12353 Berlin
Einladung
Dokumentation

Anmeldung geschlossen


Kinder- und Jugendbüro


Jugend-Demokratiefonds Neukölln 2013 - 2017

Hier gehts zu den Hintergrundinfos, aktuellen Terminen und Protokollen des KInder- und Jugenddemokratiefonds Neukölln www.neukoelln-jugend.de/demofonds
Ebenda findet sich auch eine Liste der beratenden Vor-Ort-Büros zum Demokratiefonds
Zusatzinfos:
zur Jugendseite auf facebook
zur geschlossenen Nutzergruppe der Jugendlichen auf facebook

AG peers@neukölln

Neuköllner Netzwerk zur Förderung des Einsatzes von jugendlichen Peerhelpern in unterschiedlichen Bereichen und Funktionen der Jugendarbeit. Mehr zum Konzept und zu den Projektpartnern hier

Ab 2016 findet man aktuelle News, Protokolle, Adressen und Materialen zum Peer-Helper-Netzwerk Neukölln auf der neuen Seite Neukölln: www.peerhelper.de

 


 

U18- KInder-und Jugendwahl

Infos zur U18 Wahl in Neukölln 2017
U18 - aktueller Stand April 2017

 


 

Dokumentation des 7. Neuköllner Fachtag der Reihe: „Jugendarbeit- Quo Vadis?“ am 19.9.2012 mit dem Thema: „Partizipation – Vom Auftrag zur Realität!“

Zielgruppen waren: Alle Mitarbeiter aus kommunalen und freien Einrichtungen der Jugendarbeit in Neukölln, Schülerclubs, Schulsozialarbeit, Schulstationen, Familienzentren; Regionalleiter, Teamleiterinnen, JHA-Mitglieder, Jug Dez, Jug Dir, Jug FS, Vertretung Jug FC; Hauptverantwortung: Jugendamt Neukölln (Fachsteuerung 3 + Vorbereitungsgruppe Fachtag).

 


Protokolle der Ende 2012 neugeründeten AG-Partizipation Neukölln

finden sich auf der Protokollseite für Fachkräfte

 


Fachtagsdokumentation der Falken: „Wir sind extrem – extrem demokratisch “

Der Fachtag am 12. 11. 2012 stellte vielfältige Methoden demokratiefördernder Bildungsarbeit vor. Die Fachtagsdokumentation ist kostenfrei und enthält viele Methodentipps, um auf spielerische Art und Weise Demokratie konkret erlebbar zu machen.

 

National ist Beteiligung im SGB VIII (KJHG), hier insbesondere in den Paragraphen §8 (Beteiligung von Kindern und Jugendlichen an der gesamten Jugendhilfe), §11 (Allgemeine Jugendarbeit) ‚ Abs.1, §12 (Jugendverbände) und den §§ 73-76 (Zusammenarbeit mit der freien Jugendhilfe und ehrenamtliche Tätigkeit) ganz eindeutig formuliert. Das Berliner Ausführungsgesetzt zum SGB VIII , §5 AG-KJHG präzisiert den Partizipationsauftrag auf Landesebene seit 2003.